Do it yourself: Alltagsmaske in ein Paar Minuten hergestellt - aus einem Streifen Küchenkrepp

  last edited: Wed, 06 May 2020 04:16:08 +0000  
Alltagsmaske, in ein Paar Minuten aus einem Streifen Küchenkrepp mit Lochverstärkungsringen hergestellt.

Image/photo Image/photo

Die Maske ist kostengünstig herzustellen, zusammengerollt/ zusammengefaltet passt die Maske in eine Brusttasche/ Geldbörse und ist damit immer griffbereit. Die Maske wird noch stabiler, wenn die Gummischnur an einem Plastikstreifen von einem Hefter befestigt wird. Die 2 x 20 cm Gummischnüre werden in Nähbedarf-Läden als Meterware verkauft, aber auch nicht zu steife Haargummis eignen sich dafür. Die Haargummis haben auch den Vorteil, dass diese in unterschiedlichsten Farben zu haben sind und damit kann die Maske individualisiert, verschönert, aufgepeppt werden. Je nach Höhe der Komfortansprüche können auch Schnürsenkel für die Schlaufen zum Einsatz kommen. Wenn man keine Lochverstär-kungsringe zur Hand hat, bietet sich an, den Krepp um die Löcher herum ein wenig mit irgendeinem Kleber antupfen und austrocknen lassen. Ein Paar Tropfen Eiweiß können die Ränder vermutlich auch haltbarer machen.

Die Schnüre sind wiederverwendbar, der Filterstreifen kann bei Bedarf erneuert werden.

File:Alltagsmaske aus einem Streifen Küchenkrepp.jpg, CC-BY-SA. Urheber:Limmette - https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Alltagsmaske_aus_einem_Streifen_K%C3%BCchenkrepp.jpg