Offener Brief: Möglichkeiten und Wege zur Weiterentwicklung des Gesundheitswesens aufzuzeigen - mit Sachverstand

  last edited: Tue, 21 Jul 2020 08:50:16 +0000  
Sehr geehrter Prof. Dr. med. Ferdinand M. Gerlach, MPH,
Sehr geehrte Mitglieder des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen,
Sehr geehrte Damen und Herren,

auf den offenen Brief, den Weckruf "Digitalisierung gegen Corona: Daten teilen - besser heilen" [1] in der Spiegel-Online-Ausgabe bin ich dank dem Inteview von Prof. Dr. med. Ferdinand M. Gerlach im Deutschlandfunk [2] aufmerksam geworden. Dies ist u.a. im Weckruf zu lesen:
View article
Erfassung von Kontaktdaten für Einrichtungen mit Publikumsverkehr

  last edited: Sun, 28 Jun 2020 04:48:54 +0000  
Regeln für Einrichtungen mit Publikumsverkehr
[...]
ggf. müssen Kontaktdaten erhoben werden - zum Beispiel in gastronomischen Einrichtungen
[...]
Wenn Kontaktdaten erhoben werden müssen, speichern die Einrichtungen
  • Vor- und Nachname,
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse - soweit vorhanden
  • Datum,
NDR 1 Welle Nord: Neue Regeln ab 29. Juni: Das ist erlaubt, das ist verboten, 26.06.2020 - https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Coronavirus-Das-ist-erlaubt-ist-verboten,corona1156.html
View article
Digitale Lernlabore - Urban Data Labs und Civic Data Labs für die Smart City. Linkssammlung

  last edited: Sun, 14 Jun 2020 05:05:42 +0000  
[1] Digitale Lernlabore - Urban Data Labs und Civic Data Labs für die Smart City - https://www.oldenburg.de/startseite/buergerservice/digitalisierung/definition-digitalisierung/digitale-lernlabore.html
[1.1] Smart City: Seit Anfang 2016 wurde systematisch eine Strategie „Smart City Oldenburg“ mit allen relevanten Verwaltungseinheiten und in Kooperation mit regionaler Wirtschaft und Wissenschaft erarbeitet -  https://www.oldenburg.de/startseite/buergerservice/digitalisierung/definition-digitalisierung/bereiche-der-digitalisierung/smart-city.html
View article
Programmbeschwerde: Fehlende Berichterstattung über die Anhörungen zu der Datenstrategie der Bundesregierung

  last edited: Sat, 06 Jun 2020 15:57:00 +0000  
Damit ich eine Möglichkeit habe, mir einen umfassenden Überblick über das internationale, europäische, nationale und regionale Geschehen in allen wesentlichen Lebensbereichen zu verschaffen, bezahle ich die Rundfunkbeiträge. Ich verfolge die Berichterstattung im Deutschlandfunk täglich und über längere Zeiträume. Insbesondere die Deutschalndfunk-Nachrichten höre ich nachts, morgens und auch abends, an den Wochenenden auch tagsüber.

Umso mehr bin ich erstaunt und auch empört, dass der Deutschalndfunk mich nicht über die im Zeitraum zwischen 28.02.2020 und dem 03.04.2020 von der Bundesregierung durchgeführten Anhörungen zum Thema „Datenstrategie der Bundesregierung“ informiert hat.

Hier die komplette Programmbeschwerde an Deutschlandradio (PDF-Datei).
Ihre Mail vom 26. Mai an Deutschlandradio-Intendant Stefan Raue - Datenstrategie der Bundesregierung

  last edited: Sat, 06 Jun 2020 16:11:27 +0000  
Betreff:     Ihre Mail vom 26. Mai an Deutschlandradio-Intendant Stefan Raue - Datenstrategie der Bundesregierung
Datum:     Fri, 5 Jun 2020 14:05:22 +0000
Von:     Xxxx, Xxxxxxx
An:             Gustav Wall
Kopie (CC):     Intendanz, Gremienbuero (Intendanz)


Sehr geehrter Herr Wall,

Ihr Schreiben vom 26. Mai 2020 wurde vom Hörerservice an das Gremienbüro und die Intendanz weitergeleitet.
Mit Herrn Xxxxxxxx ist besprochen, dass ich Ihnen in diesem Fall antworte, auch wenn Schreiben, die als Programmbeschwerde gekennzeichnet sind, eigentlich vom Gremienbüro bearbeitet werden.
In diesem Fall handelt es sich jedoch nicht um eine Programmbeschwerde. Ich nehme Bezug auf die Mail von Herrn Xxxxxxxx an Sie zu Ihrer Mail vom 3. Juni. Darin weist Herr Xxxxxxxx auf die Ihnen bekannten Verfahrensgrundsätze zur Behandlung von Programmbeschwerden hin, und erläutert, dass der Umstand, dass Sie persönlich bemängeln, dass nicht oder nicht ausreichend über ein Thema berichtet wurde, kein Grund für eine Befassung durch den Hörfunkrat ist.

Mit einem Klick auf Artikel ansehen unten haben Sie die Möglichkeit, die komplette Antwort des Deutschlandradios zu lesen.
View article
Offener Brief zum Datenschutz-Tätigkeitsbericht des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg 2019

  last edited: Sat, 06 Jun 2020 04:42:18 +0000  
Sehr geehrter Dr. Brink


1) die PDF-Datei  
Datenschutz-Tätigkeitsbericht des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die InformationsfreiheitBaden-Württemberg
https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/wp-content/uploads/2020/01/35.-T%C3%A4tigkeitsbericht-f%C3%BCr-den-Datenschutz-Web.pdf [1]

wurde am 29.01.2020 erstellt. Es ist für mich als Leser irreführend, dass im Satz
"Am 30. Dezember dieses Jahres musste ich meinen Abschied von der Social MediaPlattform Twitter bekannt geben."
auf der Seite 42 das Jahr nicht näher genannt ist. Die Broschüre [1] hat keine Impressumsangaben, deswegen muss ich als Leser davon ausgehen, dass es sich um das Jahr 2020 handelt
View article
Willkommen in der Matrix! Wie die Techgiganten die Menschheit vereinnahmen

  last edited: Thu, 28 May 2020 08:32:21 +0000  
Offener Brief
Investigativ-Reportage, Satire, Humor und Manifest

Sehr geehrte Kunstschaffende,
Sehr geehrte Datenschützer:innen,
Sehr geehrter Bundesbeauftragter für den Datenschutz und Informationsfreiheit,
Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
Sehr geehrter Herr Bundesfinanzminister,
Sehr geehrter Herr Bundeswirtschaftsminister,
Sehr geehrte Wissenschaftler:innen,
Sehr geehrte Prof. Dr. Hofmann,
Sehr geehrte Journalist:innen,
Sehr geehrte Frau Linß,
Sehr geehrter Herr Richter,
Sehr geehrter Deutschlandradio-Intendant,


ich adressiere dieses Schreiben an Sie, stellvertretend für alle Datenschützer:innen, Journalist:innen, Kunstschaffende, Politiker:innen und Wissenschaftler:innen
View article
Unternehmensdaten auf https://handelsregister.de abfragen. Anleitung

  last edited: Tue, 26 May 2020 12:31:23 +0000  
Bei der Registrierung eines Unternehmens eingereichte Beschreibung zum Unternehmensgegenstand für die bundesweit registrierte Unternehmen kann man in der Datenbank des Justizministeriums NRW https://www.handelsregister.de kostenlos abzufragen - ohne Registrierung. Hier eine kurze Anleitung am Beispiel Handelsregistereintrag HRB 212879, Unternehmen 4Germany UG
View article
Green Paper: Datenschutzanstalt für den Wiederaufbau der Privatsphäre

  last edited: Sun, 10 May 2020 13:50:29 +0000  
--> [ zur Übersicht der Website ]
Wenn die Corona-Krise überwunden ist, dann wird sich die Gesellschaft in einer Trümmerwüste wiederfinden. In einer Datenschutz-Trümmerwüste. Der Datenschutz und insbesondere der Schutz der Privatsphäre waren auch vor der Corona-Krise ein Stiefkind der Politik, eine lästige Hürde für die Wirtschaft und von den meisten Mitmenschen wird der Datenschutz nur als ein Ärgernis empfunden. Trotz der dramatischen epidemiologischen Situation, die von der Regierungen einer Kriegssituation gleichgesetzt wird, ist es für die Allgemeinheit unverzichtbar sich mit dem Thema Datenschutz auseinanderzusetzen.Dies ist wichtig nicht nur für den Schutz des Menschenrechts Privatsphäre, sondern für die Stärkung des Wirtschaftsstandorts Deutschland.

Image/photo

Transformation der Privatsphäre im Zuge der Corona-Krise
View article
Do it yourself: Alltagsmaske in ein Paar Minuten hergestellt - aus einem Streifen Küchenkrepp

  last edited: Wed, 06 May 2020 04:16:08 +0000  
Alltagsmaske, in ein Paar Minuten aus einem Streifen Küchenkrepp mit Lochverstärkungsringen hergestellt.

Image/photo Image/photo

Die Maske ist kostengünstig herzustellen, zusammengerollt/ zusammengefaltet passt die Maske in eine Brusttasche/ Geldbörse und ist damit immer griffbereit. Die Maske wird noch stabiler, wenn die Gummischnur an einem Plastikstreifen von einem Hefter befestigt wird. Die 2 x 20 cm Gummischnüre werden in Nähbedarf-Läden als Meterware verkauft, aber auch nicht zu steife Haargummis eignen sich dafür. Die Haargummis haben auch den Vorteil, dass diese in unterschiedlichsten Farben zu haben sind und damit kann die Maske individualisiert, verschönert, aufgepeppt werden. Je nach Höhe der Komfortansprüche können auch Schnürsenkel für die Schlaufen zum Einsatz kommen. Wenn man keine Lochverstär-kungsringe zur Hand hat, bietet sich an, den Krepp um die Löcher herum ein wenig mit irgendeinem Kleber antupfen und austrocknen lassen. Ein Paar Tropfen Eiweiß können die Ränder vermutlich auch haltbarer machen.

Die Schnüre sind wiederverwendbar, der Filterstreifen kann bei Bedarf erneuert werden.

File:Alltagsmaske aus einem Streifen Küchenkrepp.jpg, CC-BY-SA. Urheber:Limmette - https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Alltagsmaske_aus_einem_Streifen_K%C3%BCchenkrepp.jpg
Coronavirus-Kontaktverfolgung: Etablierung der Corona-App als Stresstest für die Demokratie

  last edited: Sun, 26 Apr 2020 12:23:51 +0000  
Wenn ich die Ereignisse und Nicht-Ereignisse, also Tatenlosigkeit im Kontext der sukzessiven Verwirklichung des von der Bundesregierung favorisierten Projekts PEPP-PT für die Coronavirus-Kontaktverfolgung vor meinem geistigen Auge veranschauliche, dann sehe ich wie in Butter materialiesirte Demokratie-Statue, die bereits bei Zimmer-Temperatur - sprich unter aktuellen wirtschaftlichen und epidemiologischen Bedingungen - wie in Zeitlupe die Form, die Struktur verliert und zu einer "Post-Demokratie"-Pfütze wird.

Zu einem unverzichtbaren strukturellen Merkmal der Demokratie gehört für mich das Parlament, wo über wichtige Entscheidungen offen debattiert wird.
View article
PEPP-PT-Netzwerk: Trifft hier Technik-Begeisterung auf Soziale (Un)Gerechtigkeit?

  last edited: Sat, 25 Apr 2020 04:47:59 +0000  
Es ist zu begrüßen, dass Unternehmen und Wissenschaftler, die dabei sind, das Pan-European Privacy-Preserving Proximity Tracing (PEPP-PT) -System [2] zu entwickeln, eine DSGVO-Konformität des Systems anstreben. Nichtsdestotrotz vermisse ich beim schlagzeilenträchtigen PEPP-PT-System ein solides Grundkonzept. Zu so einem Konzept gehört m.E. eine ehrliche Beantwortung wenigstens dieser Fragen:
View article
  last edited: Sat, 25 Apr 2020 05:16:21 +0000  
Mit Rücksicht auf die technische Voraussetzungen und die Softskills der potenziellen Anwender könnte ich mir vorstellen, dass PEPP-PT Framework als eine Plattform für die Realisierung einer Infrastruktur, mit der die Anwender in die Lage versetzt werden:
  • einerseits spontan, je nach Lust und Laune, nach Kontext
  • andererseits ziemlich selektiv - nach bestimmten selbst definierten Kriterien, bspw. nach selbst gesetzten Hashtags
bpw. bei einer Zugfahrt oder bei einem Flug einen PEPP-PT-basierten Client/ Agent mit bestimmten Hashtags füttern und diesen in das PEPP-PT-basierte Netzwerk losschicken mit dem Auftrag "Ich bin im Zug/ Flugzeug Berlin - Paris unterwegs und bin an einem Gespräch/ Austausch zum Thema XYZ interessiert." Eine erweiterte Alternative zu einer Plauderei in einem Waggonabteil. Das Alleinstellungsmerkmal so einer #PEPPPT-basierten Lösung könnte sein, dass die Gesprächspartner - wenn ich die Funktionsweise von PEPP-PT-basierten Lösungen richtig verstanden habe - auch nach einem persönlichen Gespräch anonym bleiben können.

#Waggonabteil #Plauderei #PEPPPTFramework #PEPPPTAgent #PEPPPTClient
Wenn Corona-Tracking-App in Deutschland zum Einsatz kommt, dann als dezentrale Lösung

  last edited: Sat, 09 May 2020 14:13:11 +0000  
Jetzt, wo weltweit bei der Corona-Tracking-App sich offensichtlich der dezentrale Ansatz durchgesetzt hat, nehme ich an, dass die technische Hürden für die Verbreitung der App weiter zunehmen werden und somit der Nutzen dieser App sich verringert.

[1] Bundesregierung setzt auf zentrale Datenspeicherung, 22.04.2020 -  https://www.golem.de/news/corona-app-bundesregierung-setzt-auf-zentrale-datenspeicherung-2004-148034.html
[2] Corona-Tracing-App: Regierung will zentralen Ansatz, CCC warnt, 23.04.2020 - https://www.computerbase.de/2020-04/corona-app-spahn-pepp-pt-ansatz/
[3] Corona-App: Bundesregierung setzt nun doch auf dezentrale Lösung, 26.04.2020 - https://www.golem.de/news/corona-app-bundesregierung-setzt-nun-doch-auf-dezentrale-loesung-2004-148089.html
[4] Corona-Tracing Bundesregierung denkt bei App um, 26.04.2020 - https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-app-107.html
[5] Die Diskussion um das Corona-Tracing-Projekt PEPP-PT, Interview H.-C. Boos [AUDIO], 25.04.2020 - https://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2020/04/25/die_diskussion_um_das_corona_tracing_projekt_pepp_pt_dlf_20200425_1640_506b4425.mp3
GAFA Bote oder GAIA-X Botschafter? Entscheide dich!

  last edited: Sat, 25 Apr 2020 05:01:14 +0000  
Die unten abgebildeten Knollen sind eine Visualisierung dieses Zitats
"Build your own Internet – das ist meine Antwort auf die Frage: Wie kann man sicher, performant und mit Souveranität digitale Infrastrukturen bilden." .
von Harald Summa, Geschäftsführer des eco-Verbandes der Internetwirtschaft auf dem Digitalgipfel der Bundesregierung in Dortmund im Oktober 2019. Zitiert aus einer Sendung des Deutschlandfunks https://www.deutschlandfunk.de/projekt-gaia-x-europaeische-cloud-noch-ohne-technische-basis.684.de.html?dram:article_id=462421 .
Image/photo
Diditaler Raum wird in Teilbereiche eingeteilt.
View article
Transformation der Privatsphäre im Zuge der Corona-Krise. Drehbuch für ein animated Cartoon

  last edited: Wed, 15 Apr 2020 04:34:08 +0000  
Szene 1)
Die Arbeitnehmer:innen, Schüler:innen, Studierende, Mitglieder von Vereinen und Verbänden, Projektteilnehmer:innen der unterschiedlichsten Projekte werden aus den jeweiligen Arbeitsumgebungen herausgerissen und in die als Home Office bzw. Home School präparierte digitale Käfige der jeweiligen Plattformanbieter gesteckt. Für die in den digitalen Käfigen versammelten Personen werden handliche auf die Bedürfnisse der Werbeindustrie zugeschnittene digitale Doppelgänger als Verfügungsmasse der Gafa-Internetgiganten von Algorithmen geformt und bewegt - wie die Koffer auf einem Fließband im Flughafen-Terminal oder Kabinen einer Seilbahn bewegt werden.

Image/photo
View article
Datenschutz: Was kostet ein Datensatz persönlicher Daten?

  last edited: Mon, 06 Apr 2020 04:11:45 +0000  
Die Quellen oben wurden - unter anderem - bei der Eingabe in der Suchmaschine dieser Abfrage
Was kostet ein Datensatz persönlicher daten?
angezeigt.

#Datenschutz #Adresshandel